Die schamanische Werkstatt

Die Schamanentrommeln von Carlos Escobar Pukara

Schamanentrommeln erfreuen sich immer mehr Beliebtheit. Man muss nicht zwingend eine Schamanin oder ein Schamane sein, um dieses praktische handliche Musikinstrument zu spielen. Mit einer Trommel in einer Hand und einem Schlägel in der anderen, erzielst du sehr schnell ein befriedigendes musikalisches Ergebnis, Mit dieser Trommel kannst du singen, tanzen, in die Natur hineingehen, oder mit dir selbst sein.

Dennoch, meine Trommeln sind primär Arbeitswerkzeuge für Schamaninnen und Schamanen, ich erzeuge sie nach indianischer Tradition, dazu gehören drei Rituale. Zuerst zolle ich dem Hirsch meinen Respekt für seinen mächtigen Geist und bitte um Erlaubnis, seine Haut zu verarbeiten, dazu verwende ich ausschließlich biologische Stoffe. Vor dem Aufbau bitte ich dem Hirsch aus ihm ein Musikinstrument zu machen. Wenn die Haut, durch meine Hände, zu einer Trommel geworden ist, erbete ich den Hirschgeist dieses Instrument mit Kraft zu erfüllen. Ein Kraftinstrument ist entstanden, eine indianische Schamanentrommel.

Schamanentrommel
"Baum Des Lebens"

Design, Hand- und spirituelle Arbeit:

Carlos Escobar Pukara

Durchmesser 40 Cm

EUR 400,-

Verkauft

 

Schamanentrommel
"Ch'aqhana"
(Kreuz des Südens)

Design, Hand- und spirituelle Arbeit:

Carlos Escobar Pukara

Durchmesser 40 Cm

EUR 300,-

Verkauft.

Begrenzte Bestellungen möglich,

Lieferzeit ca. eine Woche

Schamanentrommel
"Baum Des Lebens"

Design, Hand- und spirituelle Arbeit:

Carlos Escobar Pukara

Durchmesser 40 cm

EUR 400,-

Verkauft.

Begrenzte Bestellungen möglich,

Lieferzeit ca. eine Woche

Mesa Tuch (1)

Alpakawolle, Handgewebt

ca. 40 Jahre alt

Starke Gebrauchsspuren

56,5 x 57 cm

EUR 95,-

Mesa Tuch (2)

Alpakawolle, Handgewebt

ca. 20 Jahre alt

58,5 x 71,5 cm

EUR 75,-

Mesa Tuch (2)

Schafwolle, Handgewebt

ca. 30 Jahre alt

Gebrachspuren

L x B: 60,5 x 71,5 cm

EUR 85,-

Kleines Mesa Tuch (4)

Schafwolle, Handgewebt

52 x 52 cm

EUR 45,-

Kleines Mesa Tuch (5)

Schafwolle, Handgewebt

52 x 52 cm

EUR 45,-

Kleines Mesa Tuch (6)

Schafwolle, Handgewebt

52 x 52 cm

EUR 45,-

Stirnband / Mesatuchband (1)

Schafwolle, Handgewebt

L x B: 120 x 4 cm

Auch als Gürtel verwendbar

EUR 45,-

Stirnband /Mesatuchband (2)

Alpakawolle, Handgewebt

L x B: 123 x 3,5 cm

Auch als Gürtel verwendbar

EUR 50,-

Stirnband / Mesatuchband (3)

Schafwolle, Handgewebt

L x B: 117 x 5 cm

Auch als Gürtel verwendbar

EUR 45,-

Stirnband / Mesatuchband (4)

Schafwolle, Handgewebt

L x B: 107 x 3,5 cm

Auch als Gürtel verwendbar

EUR 40,-

Tasche für Schamanentrommel

Rindsleder

Textilmotiv Kreis: Amazonas

Textilmotiv Band: Andenhochland

Trommeldurchmesser max. 38 Cm

EUR 150,-

 

Tasche für Schamanentrommel

Rindsleder

Textilmotiv Kreis: Amazonas

Textilmotiv Band: Andenhochland

Trommeldurchmesser max. 38 Cm

EUR 150,-

 

Hängetasche (1)

Baumwolle, Handgewebt

In Peru als „cocatasche“ benutzt

17 cm lang

EUR 45,-

Hängetasche (2)

Feine Alpakawolle, Handgewebt

In Peru als „cocatasche“ benutzt

H x B: 28 x 26 cm

EUR 70,-

Hängetasche (3)

Schafwolle, Handgewebt

In Peru als „cocatasche“ benutzt

H x B: 21 x 26 cm

EUR 50,-

Hängetasche (4)

Schafwolle, Handgewebt

In Peru als „cocatasche“ benutzt

H x B: 29 x 22 cm

EUR 50,-

Traumfänger
"Ch'aqhana"
(Kreuz des Südens)

Leder, Federn, Quarzkristal, Holzperlen

Hauptmotiv: 13 cm

Länge: 62 cm

EUR 50,-

Traumfänger - 3D
"Ch'aqhana"
(Kreuz des Südens)

Leder, Federn, Quarzkristal, Holzperlen

Hauptmotiv: 13 cm

Länge: 62 cm

EUR 80,-

Der shamanische Weg im indianischen Amerika

Trommeln gehören zu den ältesten Musikinstrumenten der Menschheit, das indianische Amerika ist keine Ausnahme. Interessant ist es jedoch die fast untrennbare Assoziation zwischen den Begriffen Indianer, Schamane, Schamanin und Trommel- die indianische Schamanentrommel.

Das kommt nicht von ungefähr. Als die ersten Europäer den neuen Kontinent in Besitz nahmen, trafen dort auf eine menschliche Spezies, die sich ganz anders als die eigene entwickelt hatte. Der „Native American“ lebte im Einklang mit einer schamanischen Welt. Mehr noch, die Zivilisation der amerikanischen Uhreinwohner wurde auf Basis dieser Weltanschauung erschaffen. Glanzleistungen der amerikanischen Baukunst, wie zum Beispiel die Inkastadt Machu Picchu in meiner Heimat Peru, beherbergen heilige Stätte für die Hütter ihres Universums, den Kondor, den Puma, die Amaru-Schlange. Hegemonische, prophetische Glaubensrichtungen aus der „alten Welt“ waren dort unbekannt, Mutter Natur „Pacha Mama“ war seit Jahrtausenden Mittelpunkt des Glaubens.

Im Grunde, begehen wir diesen schamanischen Weg bis heute. Wir sind ihm seit Jahrtausenden treu geblieben. Mutter Erde wird tagtäglich gepriesen, mächtige kraftvolle Berge, Apus, Achachilas, werden ehrfürchtig begrüßt; Sonne, Wind, und Mond werden gesungen.

In dieser Welt ist Schamanismus eine notwendige und anerkannte Institution. Wenn wir Rat oder Heilung brauchen, suchen wir eine kundige Person, den Schamanen, oder die Schamanin. Möchten wir „Pacha Mama“ mit einem Ritual ehren, brauchen wir ebenfalls diese Personen. Solche schamanischen Sitzungen werden stets mit Musik begleitet, sei es aus der eigenen Stimme, aus einer Rassel, einer Flöte, oder aus einer Trommel – der Schamanentrommel.

Kontakt

Künstleragentur Traumfänger

Valentina Nistor

valentina@pachakuti.at